Schloss Wiesenburg

Die 1161 erstmals erwähnte Burg brannte 1547 im Schmalkaldischen Krieg nieder und erhielt später als Schloss im Renaissancestil ein neues Gesicht. Heute ist das repräsentative, von Grund auf sanierte Gebäude in privatem Besitz. Man kann den 48 m hohen Bergfried besteigen und die Heimatstube mit Tourist-Information besuchen. Der große Schlosspark Wiesenburg lädt zu erholsamen Spaziergängen ein und hat den Status eines Landschaftsschutzgebiets. Mit seiner beeindruckenden Pflanzenwelt gehört er zu den bedeutendsten Parkanlagen zwischen Sanssouci und Wörlitz.
nach oben